Interessengemeinschaft zur Rettung des Vehnemoores

Moin Moin ...

Die Reste des Vehnemoors erstrecken sich nordwestlich der Gemeinden Bösel und Friesoythe bis zum Küstenkanal und südlich der Gemeinde Edewecht.

Nach 20 Jahren, in denen es kleine Fortschritte und große Enttäuschungen gab, ist eine unserer Hauptbestrebungen erreicht:

Das Vehnemoor ist ganz offiziell Naturschutzgebiet!

Nach einem Jahrhundert der menschlichen Nutzung, wird der Natur im Vehnemoor wieder eine Chance gegeben. Wir sind sehr gespannt, wie diese Wiederbelebung voranschreiten wird. Diesen Prozess werden wir beobachten und begleiten. Wir freuen uns, dass Sie uns hier dabei ein kleines Stück begleiten und begrüßen Sie dazu herzlich. Sie finden hier neueste Informationen rund um das Moor im Allgemeinen und um das Vehnemoor im Besonderen.

Viel Spaß beim Ihrer virtuellen Exkursion durch Moor.

Google+FacebookTwitterPrintFriendlyEmailBookmark/Favorites


Neues aus dem Moor ...

Freitag, 03. Januar 2014 | Thema: Naturschutz

Flurbereinigung am Junkersdamm schadet Natur

Die Ammerländer Moorexperten Susanne Grube, Horst Lobensteiner und Uwe Riegel untersuchen den Damm auf Schwarztorfgehalt und fanden fast nur Mineralbodengemisch.Foto: Hergen Erhardt

Im November vergangenen Jahres waren strahlende Gesichter bei einer Feierstunde auf dem Junkersdamm im Grenzbereich Zwischenahn/Edewecht zu sehen, 50.000 m³ Boden und große Geldmengen wurden im Rahmen der Flurbereinigung bewegt. Die NWZ berichtete am 28.11.2013: nwz_28_11_13 Die Flurbereinigung Dänikhorster- und Fintlandsmoor hat die Aufgabe, landwirtschaftliche Flächen zu arrondieren und die Verkehrswege im Außenbereich zu verbessern. [weiter lesen...]

Mittwoch, 11. September 2013 | Thema: Exkursionen

Exkursionsbericht

Hergen3

Im Rahmen der niedersachsenweiten „Aktion Moorschutz“ sind wir auch in diesem Jahr aufgebrochen, um im Vehnemoor über aktuelle Entwicklungen zu informieren. „Wie kann es sein“, fragt ein Teilnehmer bei der Exkursion ins Vehnemoor, „dass hier Torfabbauer und Naturschützer einträchtig nebeneinander stehen und sich nicht streiten?“ Hans Cloppenburg vom Torfwerk „Vehnemoor“ und Hergen Erhardt von der [weiter lesen...]

Montag, 26. August 2013 | Thema: DiskussionOrnithologieWindenergie

Windenergie im Vehnemoor

Kranich

Das Standortkonzept Windenergie Ammerland 2013 sieht den Bereich “Südlich Küstenkanal”, der nördlich an das Naturschutzgebiet „Vehnemoor“ anschließt, im Ranking der für Windkraftanlagen in Frage kommenden Flächen weit oben an. Unser Ornithologe Mathias hat bei einer Umsetzung der Pläne große Bedenken für den Fortbestand der bedeutsamen Vogelwelt. Hier seine Stellungnahme: „Ich möchte vor dem Hintergrund der Windenergiepotentialstudie [weiter lesen...]

Sonntag, 11. August 2013 | Thema: Exkursionen

Exkursion September 2013

Beginn im Moor

Ist das Moor noch zu retten? Und wenn ja, wie? Exkursion ins Vehnemoor   Sonntag 8. September 15:00 Uhr, Treffpunkt: Kanalbrücke Husbäke, südliche Seite, ehemals Gastwirtschaft Orth Abtorfung, Klimaschutz und Renaturierung, Kraniche und Windenergie. Sind das unversöhnliche Gegensätze? An diesem September Wochenende finden im ganzen Nordwesten Veranstaltungen im Rahmen „Aktion Moorschutz“ statt. Die Edewechter Grünen [weiter lesen...]

Sonntag, 24. Juni 2012 | Thema: Exkursionen

Besuch aus Togo

Besuch aus Togo

Im Juni hatten wir weitgereisten Besuch im Moor. Vier Frauen aus Togo. Die Frauen von der ‘Eglise Evangélique Presbytérienne de Togo’ (EEPT) waren als Mitglieder des Frauenbeirates der Norddeutschen Mission (NM) in der Oldenburgischen Landeskirche und dort der Kirchengemeinde Edewecht zu Gast. Alle vier Jahre treffen sich Delegierte abwechselnd in einem der beteiligten Länder und [weiter lesen...]